Tel.: 0721 405771

Navigation öffnenNavigation schließen

Nach unten scrollen
Aktuelles

Berlin Fashion Week 2023

Berlin Fashion Week 2023

 

La Biosthétique war als Trend & Fashion Expert auf der Berlin Fashion Week

 

Die Hauptstadt als DER Hotspot aller Modefans: Bei der Berlin Fashion Week zeigten deutsche und internationale Designer eine Woche lang ihre Trendkollektionen für den Herbst/Winter 2023/24. Mit einem Team aus rund 60 Hairstylisten und Visagisten kreierten die beiden La Biosthétique International Directots Alexander Dinter (Hair) und Steffen Zoll (Make-up), die Leadlooks von acht großartigen Designershows.

Marc Cain

Gemeinsam mit 40 Stylisten und Visagisten kreierten Alexander Dinter und Steffen Zoll die eindrucksvollen Beautylooks der über 50 Models. Alexander Dinter sorgte mit einem Geniestreich für ein faszinierend uniformes Hairstyling, das im spannenden Kontrast zu der facettenreichen Mode von MARC CAIN stand: Alle Models trugen hochwertige, schwarze Langhaar-Perücken, die mit einem markanten ‚edgy‘ Grafik-Cut und auffälligen Pony bestachen. »Nach einer längeren Zeit, in der wir die unterschiedlichsten Haarlooks in einer Runway Show gesehen haben, ist es eine schöne Abwechslung, einen konsequenten und starken Einheitslook zu kreieren«, so Alexander Dinter zu seiner Inspiration. »Einen solch exzentrischen Haarschnitt für die Kollektionspremiere zu zeigen, ist ein echtes Statement für MARC CAIN. Letztendlich ist es bei mehr als 50 Modellen die einzige Möglichkeit, wirklich einen identischen Look bei jedem Mädchen zu zeigen.«

 

Um diese Uniformität im Beautylook weiter zu unterstreichen, entwarf Steffen Zoll für MARC CAIN das Make-up Konzept namens »Beauty Avatar«. Basis seines Looks war ein perfekt durchfeuchteter und mit »Natural Skin Foundation perfektionierter Teint. Für einen ausdrucksstarken Augenaufschlag setzte er auf Augenbrauen, die mit Automatic Pencil for Brows in Dark Brown leicht vergrößert wurden. Der Einsatz längerer, künstlicher Wimpern am unteren Lidrand sorgte für einen fast puppenhaften Ausdruck.

 

Fotos: © Florian Reimann / © Andreas Rentz Getty Images for Nowadays

NEWEST

Sieben weitere Backstage-Einsätze als exklusiver Hair & Beauty Partner hatte das zweite, rund 20-köpfige Team um Alexander Dinter und Steffen Zoll bei NEWEST, einem zeitgenössischen und kuratierten Showcase für Modepräsentationen und Installationen. In den stilwerk KantGaragen, die inzwischen zur Szenelocation der Hauptstadt avanciert sind, zeigten die Designerlabels VORN, Dennis Chuene, ODEEH, Bobkova, DZHUS, Fassbender und Namilia ihre Trendkollektionen für die kommende Wintersaison.

VORNE x NEWEST

Fotos: © VORNE x NEWEST_Andreas Rentz Getty Images for Nowadays

DENNIS CHUENE x NEWEST

Fotos: © DENNIS CHUENE x NEWEST_Andreas Rentz Getty Images for Nowadays

ODEEH x NEWEST

Ein modischer Höhepunkt war die Kollektionspremiere von ODEEH. Die Designer Otto Drögsler und Jörg Ehrlich zeigten ausdrucksstarke Pieces, die gleichermaßen von der Wintersportmode der 30er-Jahre sowie dem Jetset der 60er und 70er-Jahre inspiriert waren: Mäntel und Blouson-Styles zeigten Vintage-Postkarten-Werbung mit Ski-Motiven. Grafiken, der Schwerpunkt und die Spezialität von ODEEH, variierten von großformatigen Tapetendrucken über minimalistische Computerdesigns über Postkartenmuster bis hin zu ethnisch inspirierten Grafiken. Das Hairstyling setzte vor allem auf individuelle Natürlichkeit: gezeigt wurde gepflegtes, gesundes Haar, das – meist sauber gescheitelt – nur in seiner natürlichen Beschaffenheit veredelt wurde. Auch das Make-up im Stil von »Après Glow« folgte dem Prinzip »Less is more«. Der gut durchfeuchtete transparente Teint wurde allein mit einem leichtem Glow zum Strahlen gebracht, um einen »Wie von der Sonne geküsst«-Effekt zu kreieren.

Fotos: © ODEEH x NEWEST_Andreas Rentz Getty Images for Nowadays

BOBKOVA x NEWEST

Ganz im Zeichen von Weiblichkeit und der Mission, der Welt von der ukrainischen Kultur zu erzählen, sie zu bewahren und zu verbreiten, stand die Modepräsentation von Kristina Bobkova. Die Designerin aus der Ukraine zeigte in ihrer Kollektion beispielsweise das ikonische ukrainische Frauenhemd, das in seiner Kleiderform neu interpretiert wurde, sowie die Plakhta, ein weiteres berühmtes Element der traditionellen Tracht, das als moderner Wickelrock neu gedacht wurde. Natürlichkeit und das Spiel aus Perfection/Imperfection spiegelte sich auch im Haardesign wider, das vor allem die natürlichen Features und Haarstrukturen eines jeden Models unterstützte. »Plane«, also nahezu ungeschminkt, war auch der Make-up-Look. Nur soft in Form gebrachte Brows und ein leichter Shade auf dem Auge unterstrichen den Nature Style der Modelle.

Fotos: © BOBKOVA x NEWEST_Andreas Rentz Getty Images for Nowadays

DZHUS x NEWEST

Gefeiert wurde gleich zu Beginn des zweiten Fashion Week-Tages die Kollektionspremiere der ukrainischen Designerin Irina Dzhus. Ihr Faible für innovative Mode, pure Avantgarde und Nachhaltigkeit war auch in der aktuellen Modelinie allgegenwärtig. Die DZHUS H/W23-Kollektion zeigte komplex geschnittene Multifunktionsteile, die von Oberbekleidung bis hin zu Accessoires reichten. Beeinflusst von den Kriegswirren in ihrem Heimatland entwickelt Dzhus die Mode, um verschiedenen Zwecken, Wetterbedingungen und Kleiderordnungen gerecht zu werden. Exzeptionell wie die Fashion waren auch die Hairstyles. Der Key-Look beeindruckte mit einem um den Kopf des Models drapierten künstlichen Haarnetz, unter dem sich ein supersleeker Bun versteckte. Das Make-up mit dem Titel »The Touch« zeigte schwarze Handabdrücke auf einem sehr natürlichen, dunkel konturierten Teint.

Fotos: © DZHUS x NEWEST_Andreas Rentz Getty Images for Nowadays

FASSBENDER x NEWEST

Fotos: © FASSBENDER x NEWEST_Andreas Rentz Getty Images for Nowadays

NAMILIA x NEWEST

Fotos: © NAMILIA x NEWEST_Andreas Rentz Getty Images for Nowadays
Weitere News

Januar

Berlin Fashion Week 2023

Berlin Fashion Week 2023   La Biosthétique war als Trend & Fashion Expert auf der Berlin Fashion Week   Die Hauptstadt als DER Hotspot aller Modefans: Bei der Berlin Fashion We...
März

Die Hair Looks der La Biosthétique Academy Collection Spring-Summer 2023

Ohne Altersbeschränkungen, zeitgemäß und feminin ist die Vision von La Biosthétique International Creative Director Alexander Dinter für die Haarlooks der SPRING VISION Kollektion. Geometris...